Kontemplation

Kontemplativer Dialog

letzte Aktualisierungen: 07.12.

Herzlich Willkommen auf der Homepage zur Übungsgruppe „Kontemplativer Dialog“. Wir

  • meditieren in Stille und mit Worten,
  • arbeiten mit spirituellen wie mit alltäglichen Problemen und
  • unterstützen uns gegenseitig auf dem Weg der Selbstheilung

 

~~~~ Organisatorisches ~~~~

nächste Termine: 11. + 25.01.2019
In der Regel jeden 2. und 4. Samstag im Monat im Freiraum Würzburg
10.15 Uhr bis maximal 14 Uhr (wer früher gehen möchte, kann dies tun, aber eine Dialektik kann am Anfang die ganze Zeit benötigen)
Kontakt: wiser-wuerzburg ÄT posteo PUNKT de
Bitte wenn möglich Gebetskette mitbringen, und ich freue mich über eine Anmeldung per Mail.


Feuerkontemplation, eine tägliche Übung mit Fokus auf dem Prozess des Erwachens

~~~~ Inhaltliches ~~~~

Kontemplation heißt Betrachtung.
Kontemplation (oder Meditation) ist das Lenken der Aufmerksamkeit auf etwas von Interesse, um es besser zu verstehen, z.B. das eigene Selbst.
Bei den hier geübten Meditationen von wiserbydesign.com geht es darum, das eigene, Eine Selbst zu erkennen sowie die eigenen Probleme an ihrem Ursprung zu heilen. Kurz: sie führen zu   Weisheit.

Wir üben das Betrachten auf zwei Arten: In Stille sitzend (1.) und mit Zeichnungen für uns alleine und im Dialog (2. oder 3.).

  1. In der Stille betrachten wir z.B. das Selbst oder den Prozess des Erwachens mit Hilfe eines Gleichnisses wie dem Feuer oder dem Geliebten.
    Dabei wird uns wahrscheinlich ein Gedanke, ein Tagtraum oder ein Gefühl (im Folgenden kurz „Drama“ genannt) ablenken. In den meisten meditativen Traditionen wären wir diesem „Monkey Mind“ hilflos ausgeliefert und könnten nur geduldig zur Meditation zurückkehren. Aber es gibt einen besseren Weg, die Gedanken zum Ruhen zu bringen: ihre Botschaft verstehen. Daher wird im ersten Teil ein störender Gedanke auf Papier festgehalten, um im zweiten Teil diesen Gedanken zum Gegenstand der Meditation zu machen.
  2. Nach dem Ende der Stille betrachten wir den festgehaltenen Gedanken. Wir erstellen ein komplettes Bild und betrachten es, ohne etwas wegzulassen oder dazuzuinterpretieren. Der Ursprung eines solchen Dramas kann in der eigenen Vergangenheit liegen, oder im eigenen Selbstverständnis. Im ersteren Fall können wir den Gedanken an seinen Ursprung zurückverfolgen und dort heilen. Im zweiten Fall benötigen wir Kosmologie (3.).
    Diese Technik, Dialektik, wird von Wiser regelmäßig, aber höchstens wöchentlich empfohlen. Bei Bedarf unterstützen wir uns gegenseitig dabei, wobei ein Partner nur präsent ist und Fragen stellt.
    Irgendwann ist das Drama durchschaut, es tritt ein befreiendes Gefühl ein, und möglicherweise lachen wir sogar. Damit ist eine Quelle störender Gedanken versiegt, und künftig gibt es weniger Selbstsabotage bei der Meditation und im Alltag.
  3. Es gibt noch eine Meditationsart (Kosmologie, das logische in Worte fassen unseres Erlebens), die organisch mit einfließt. Sie unterstützt die obigen beiden Techniken, kann aber auch eigenständig benutzt werden, um Fragen wie „Wer bin ich?“ oder „Was will ich?“ oder „Warum mache ich …?“ zu erforschen.

Bei Wiser wird das Sitzen in Stille täglich, das Betrachten von Problemen höchstens wöchentlich empfohlen. Für täglich Sitzende ist die Übungsgruppe ideal (ich habe sie für mich selbst gemacht), aber auch wer sich nicht vorstellen kann, alleine zuhause zu üben und einfach unverbindlich vorbeischauen möchte, ist herzlich willkommen, mit in Stille zu sitzen und das Arbeiten mit Gedanken bei anderen mitzuerleben und an sich selbst auszuprobieren.

WARNUNG: Kontemplation bzw. Meditation bietet kein Entkommen vor einem problematischen Leben. Im Gegenteil konfrontiert uns die Übung mit unseren Problemen. Die Teilnahme ist eigenverantwortlich, psychische Stabilität ist Voraussetzung. Normale wie spirituelle Probleme sind unter diesen Voraussetzungen lösbar.

Quelle: Die Webseite wiserbydesign.com lehrt Meditation auf Englisch. Interaktive Dialektik mit Beispielen sowie mehrere grundlegende Meditationstechniken sind kostenlos zugänglich und sehr zu empfehlen. Ich bringe alles Nötige auf deutsch mit.

Kleingedrucktes: Ich bin ein Schüler von WiserByDesign. Ich lerne genauso wie du.

Dialektische oder kosmologische Kontemplation am Flipchart. Geht auch alleine mit interaktiver Webseite oder auf normalem Papier. Gemeinsam geht Dialektik auf jeden Fall leichter und besser.

~~~~ Fragen und Antworten ~~~~

Warum meditieren lernen?
Escape your fate, realise your destiny. Wahrheit statt Schein, Gerechtigkeit statt Drama, Lebendigkeit statt Tod, Erkenntnis des eigenen Selbst (nicht Raupe sondern Schmetterling). Und es mag auf den ersten Blick gewagt sein zu behaupten, dass Meditation das ganze Leben verbessern kann, auf alle Aspekte ausstrahlen kann. Auf den zweiten Blick leuchtet es vielleicht ein, wenn ich bedenke, dass die Beziehung zu mir selbst die Basis all meiner Beziehungen in meinem Leben mit anderen Menschen und Dingen und Ideen ist.

Wenn dich die folgenden Fragen umtreiben,

  • Wer oder was bin ich (Identität)?
  • Wie kann ich direkter, intensiver leben (Wahrheit)?
  • Warum muss ich sterben (Tod & Leben)?

dann komm‘ vorbei.

Ist das ein Kurs?
Das Ziel ist eine Gruppe Gleichgesinnter, in der wir uns gegenseitig beim Verstehen und Lösen unserer persönlichen Probleme sowie beim seelischen Wachstum unterstützen. Ich erkläre aber gerne die Grundlagen.

Machen wir Yoga?
Falls du Asanas und Pranayamas meinst: Nein. Ich hatte nur bereits diese Webseite, daher das „yoga“ in der URL. Aber da die Ziele von Yoga und Wiser überlappen, geht das schon in Ordnung.

Woher stammt der Ansatz von „Wiser“?
Was wir machen, hat seine Wurzeln in der Antike. Platon benutzt erstmals das Wort Dialektik, auch Pythagoras und Aleister Crowley zählen zu dieser Tradition.

Ist Kontemplation religiös?
In diesem Fall nein. Nichts hier benötigt „Glauben“. Im Gegenteil, Weisheit wird als das Durchschauen und Befreien von Glaubenssätzen verstanden.

Warum bist du Schüler von Wiser by Design?
Eine lange Liste subjektiver und wissenschaftlicher Gründe. Kurz: eine selbst-korrigierende Praxis, die banalen Alltag und Sitzen in Stille verbindet. Einfache Instruktionen, verständliches Weltbild, klarer und direkter Stil. Und am Wichtigsten: die Übung fühlt sich richtig an und wirkt. Wo sonst findet man dies?

Kontemplation des Geliebten, eine tägliche Übung zur Betrachtung des Einen Selbst

Und nun?

  • Probiere Meditation im Stile von Wiser sofort und kostenlos mit Teil 1 der MasterClass
  • Schaue dir die Orientations Videos an
  • Lies das Kleingedruckte auf der Webseite (Bonus: lies die wissenschaftlichen Paper)
  • Oder komme in den Freiraum!
Advertisements

5 Gedanken zu „Kontemplation

  1. Pingback: Neues vom Kurs im Freien | Yogas Wurzeln

  2. Pingback: Neues Angebot: Gruppe für Dialektische Kontemplation | Yogas Wurzeln

  3. Pingback: Update „Kontemplativer Dialog“ | Yogas Wurzeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.